Wie in jedem Jahr, feiern auch in diesem Jahr die christlichen Kirchen in Zuffenhausen am Ostermontag gemeinsam die Auferstehung des Herrn.

Um neun Uhr beginnen wir mit dem Emmausgang, der wohl mittlerweile als „Zuffenhäuser Tradition“ bezeichnet werden darf - Start und Ziel ist jeweils die katholische Kirche St. Antonius (Markgröninger Straße 35). 

Gemeinsam ziehen wir dann um zehn Uhr in die Kirche ein, um miteinander Ostergottesdienst zu feiern. 

Der Gottesdienst zum Thema „Reformation und die Ökumene heute“ wird von Mitarbeitern der ACK Stuttgart-Zuffenhausen gestaltet; die Predigt hält Pfarrerin Dr. Valerie Fickert von der evangelischen Kirchengemeinde. 

Erstmals feierten die Kirchen in Zuffenhausen 1989 zu Ostern einen gemeinsamen Gottesdienst - den „Ökumenischen Vespergottesdienst“ am Ostersonntag in St. Antonius.

1996 wird im damaligen Ökumenischen Arbeitskreis erstmals diskutiert, ob man nicht „Gottesdienste an zweiten Feiertagen“ - wie etwa dem Ostermontag -  ökumenisch gestalten könnte. 

Seit 2001 findet der Ökumenische Ostergottesdienst dann immer am Ostermontag statt - bis auf 2003 stets in St. Antonius. 

Der erste Emmausgang 2014 war eine „Notlösung“ - der Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde konnte erst ab 10:45 Uhr am Gottesdienst teilnehmen, der aber schon mit der üblichen Anfangszeit von 10:00 Uhr geplant und bekannt gemacht worden war. So wurde der Emmausgang dem Gottesdienst „vorgeschaltet“ - und seitdem auch beibehalten.