„Baptistische Grundsätze“

„Leichtgläubige Menschen verfallen leicht dem Aberglauben“ sagte Martin Luther King. Darum wollen wir uns zum Abschluss unseres Gemeindejubiläums am Mittwoch, den 30. Januar 2019 mit den „Baptistischen Grundsätzen“ beschäftigen, die da sind:

  • Die Bibel als Gottes Wort, daher ist sie alleinige Regel und Richtschnur für Glauben und Leben

  • Die Gemeinde der Gläubigen, daher der Auftrag zu Evangelisation und Diakonie

  • Die Taufe auf das Bekenntnis des Glaubens, daher Verbindung von Taufe und Gemeindemitgliedschaft

  • Das allgemeine Priestertum aller Gläubigen, daher keine Ämterhierarchie (Rangordnung)

  • Die Selbstständigkeit der Ortsgemeinde, daher kein mit besonderen Befugnissen ausgestatteter kirchlicher Überbau

  • Glaubens- und Gewissensfreiheit, daher Trennung von Kirche und Staat

Die „Baptistischen Grundsätze“ bilden im postkonfessionellen Zeitalter den bleibenden Wert des baptistischen Erbes.

Herzliche Einladung, am 30. Januar 2019 miteinander über unser baptistisches Erbe nachzudenken!