back-to-school-2629361_1920Zum Stark-werden braucht es Bildung!

Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag Deutschland ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht.

Für 450 Stifte kann zum Beispiel ein Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet werden und so eine Tür für eine bessere Zukunft geöffnet bekommen.

Was passiert mit den gesammelten Stiften?

Die Schreibgeräte kommen beim Recycling-Partner an – dort werden sie gewogen, um die Anzahl der eingesandten Einheiten festzustellen. Der entsprechende Spendenbetrag wird dem Weltgebetstag-Projekt gutgeschrieben.
Die alten Stifte werden danach zunächst zerkleinert, Tinte u.a. Flüssigkeiten entfernt und dann eingeschmolzen, um Plastikkügelchen herzustellen, welche für die Produktion neuer Plastikprodukte verwendet werden können. Beispielsweise zum Upcycling, um dann zu Gießkannen oder Stiftehaltern verarbeitet zu werden.

Diese Schreibgeräte sind erlaubt: Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen), Füllfederhalter und Patronen, auch Metallstifte

Diese Materialien werden nicht akzeptiert: Klebestifte, Radiergummis, Lineale, Buntstifte, Bleistifte, Druckerpatronen und Scheren

Eine Sammelbox steht ab Sonntag, 4. März im Foyer unseres Gemeindehauses bereit. Bei Überfüllung weiß Ingrid Burkhardt Abhilfe.

Weitere Informationen zum Projekt weltgebetstag.de/aktionen/stifteaktion