Seelsorge findet in unserer Gemeinde sowohl gemeindeintern statt als auch in Zusammenarbeit mit dem Diakoniewerk Baden-Württemberg.

Gemeindeinterne Seelsorge

Nach evangelischem Verständnis gehört die Seelsorge grundsätzlich zu den Aufgaben aller Christinnen und Christen („einer trage die Last des anderen, so werdet ihr das Gesetz des Christus erfüllen”).

Aufgrund von Begabung sowie nach Aus- und Weiterbildung in diesem Bereich wurden verschiedene Mitarbeiter von der Gemeindeleitung für den Dienst der Seelsorge in der Gemeinde beauftragt.

Gesprächsangebot nach dem Gottesdienst

Nach jedem Gottesdienst besteht die Möglichkeit, mit einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger zu sprechen, miteinander zu beten, sich segnen zu lassen.

Dieses Angebot wird gerne in Anspruch genommen, wenn etwa ein Arbeitsplatzwechsel oder ein Ausbildungsbeginn ansteht, bei akuten oder chronischen Erkrankungen, einer bevorstehenden Operation, Schwierigkeiten am Arbeitsplatz usw.

Seelsorge mit Terminvereinbarung

Sie können mit Pastor Volker Schmidt einen Seelsorgetermin vereinbaren (Sie können Ihre E-Mails an Volker Schmidt selbstverständlich mit S/MIME verschlüsseln - bitte fordern Sie von ihm eine signierte E-Mail an, um sein öffentliches Zertifikat zu erhalten).

„Beratung und Seelsorge”

„Beratung und Seelsorge” (BuS) ist das Beratungs- und Seelsorgeangebot des Diakoniewerkes Baden-Württemberg, das an verschiedenen Orten stattfindet.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin direkt auf der Home Page von BuS.

Derzeit finden in Stuttgart-Zuffenhausen leider keine Beratungen statt.

Seelsorgegeheimnis

Sie können sich sicher sein, daß Ihre Geheimnisse gewahrt bleiben.

Alle SeelsorgerInnen und BeraterInnen sind an das Seelsorgegeheimnis gebunden (im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland gelten die entsprechenden Ordnungen für angestellte Mitarbeitende sowie für ehrenamtliche Mitarbeitende in der Selsorge).

Bei Kindeswohlgefährdung gilt § 4 KKG (Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz - Beratung und Übermittlung von Informationen durch Geheimnisträger bei Kindeswohlgefährdung).